Reiseversicherungen

Einleitung

Die Reiseversicherungspolicen decken in der Regel die Kostenrisiken des Reisenden, die mit seiner Reisetätigkeit zusammenhängen:

Hinweise

Beachten Sie, bevor Sie einfach ein Versicherungsangebot ohne weitere Beratung und/oder Abklärung annehmen, folgendes:

  • Bereits vorhandener Versicherungsschutz?
    • Checken Sie – wie immer – , ob Sie nicht bereits einschlägig versichert sind
  • Mitgliedschafts-Versicherungsschutz?
    • Bedenken Sie, dass Kreditkarten (zB AMECO Centurion) oder eine Fahrzeug-Assistance (zB ACS Premium) einen Reiseschutz beinhalten können und daher eine zusätzliche Reiseversicherung u.U. zu einer Doppeldeckung führt
  • Deckungsüberlagerungen?
    • Mehrere separate Reiseversicherungen oder gar kombiniert mit Kombi- oder Assistanceversicherungen können sich überlagern und (partiell) zu einer Doppelversicherung führen
  • Jahres-Reiseversicherungen?
    • Es gibt auch sog. „Jahres-Reiseversicherungen“, die gegenständlich einen weiteren Deckungsumfang aufweisen
  • Autoferien?
    • Falls Sie mit dem Auto verreisen, kann sich eine Fahrzeug-Assistance (Pannenhilfe) lohnen
      • Zusatzdeckung beinhaltet
        • Pannenservice
        • Abschleppdienst
        • Rückführungskosten
        • Mehrkosten für die Weiterreise, falls das Auto fahruntauglich ist
      • Geografische Deckungsbeschränkung
        • meist auf Europa
      • zwei Assistance-Mitgliedschaften?
        • Hier kann ein Doppelabo (zB TCS + ACS) von Vorteil sein, weil deren Auslandpartner nicht immer gleich schnell oder gleich gut reagieren
      • Fahrzeug-Hersteller-Assistance
        • Bei bestimmten Fahrzeugherstellern sind Sie automatisch auch im Umfange einer Fahrzeug-Assistance im oben beschriebenen versichert

Keine Beratungspflicht der Reisebüros

Reisbüros sind nicht verpflichtet, den Konsumenten über den Inhalt und den Deckungsumfang von Reiseversicherungen zu beraten:

  • Reiseversicherungsberatung durch das Reisebüro?
    • =   untergeordnete Nebenpflicht zur Beratungs- und Vermittlungstätigkeit gegenüber dem Kunden
    • In den meisten Agenturverträgen wird den Reisebüros von den Versicherern angesichts ihrer exklusiven Zuständigkeit für Auskünfte und Erklärungen untersagt:
      • Erteilung von Auskünften über Inhalt und Deckungsumfang der jeweiligen Versicherungen
      • Erteilung von Deckungszusagen über versicherte Risiken
      • Zusätze
      • Einschlüsse
      • Ausschlüsse
      • Höchstbeträge
      • Selbstbehalte
      • Vertragsdauer
      • Prämie
  • Hinweispflicht auf weitere Möglichkeiten von umfassenderen Reiseversicherungslösungen
    • zB Reiseabbruch-Versicherung
    • zB Assistance-Versicherung
    • zB Kombi-Versicherungen
  • keine Angebotspflicht von Reiseversicherungen
    • Das Reisebüro ist nicht verpflichtet, Reiseversicherungen anzubieten

Weiterführende Literatur

  • WIEDE ANDREAS, Reiserecht – Schweizer Handbuch zu den Verträgen über Reiseleistungen, Zürich / Basel / Genf 2014, 462 ff., S. 468 ff. / Rz 1490 – 1503
  • KREPPER PETER, Handbuch Tourismusrecht, 2. Auflage, Zürich / Basel / Genf 2014, 187 (Allgemein); 175 + 189 (Annullationskostenversicherung); 163, 170 + 188 (Reisegepäckversicherung); 189 (Rückreisekostenversicherung)
Drucken / Weiterempfehlen: