Personenbeförderung zur See (Seepassage)

Nachfolgend soll kurz auf die Grundlagen der Beförderung von Personen und Gepäck zur See (Seepassage) eingegangen werden, bevor auf die wesentlichen Schiffgast-Erläuterungen verwiesen wird:

Definition

  • Schifftransport   =   Beförderung von Personen und Gepäck zu Wasser resp. zur See

Grundlagen

  • Schweiz
    • Inländische Beförderung zu Wasser auf Binnen- und Grenzseen sowie Flüssen
      • Bundesgesetz über die Binnenschifffahrt (BSG; SR 747.201)
      • Bundesgesetz über die Personenbeförderung (Personenbeförderungsgesetz, PBG; SR 745.1)
        • betreffend Konzessions-, Fahrplan- und Tarifpflicht sowie Haftung für Verspätungs- und Gepäckschäden
      • Verordnung über die Schifffahrt auf schweizerischen Gewässern. (Binnenschifffahrtsverordnung (BSV); SR 747.201.1)
        Eisenbahngesetz (EBG; SR 742.101)

        • betreffend Personenschäden (EBG 40b – 40e) kraft Verweisung aus BSG 30a
    • Internationale Binnenschifffahrt auf Rhein und Mosel
      • Strassburger Übereinkommen über die Beschränkung der Haftung in der Binnenschifffahrt (CLNI; SR 0.747.206)
        • betreffend Haftung des Schiffseigentümers gegenüber Reisenden (Personenschäden; Nichtanwendbarkeit der Haftungshöchstbeträge gemäss Art. 7 Abs. 2 lit. a und b für die Schweiz, kraft Vorbehalt gemäss CLNI 17 Abs. 2)
    • Bundesgesetz über die Seeschifffahrt unter der Schweizer Flagge (Seeschifffahrtsgesetz (SSG); SR 747.30)
  • Internationale Abkommen
    • Athener Übereinkommen vom 13.12.1974 (AÜ; SR 0.747.356.1), einschliesslich Londoner Zusatzprotokoll zum AÜ vom 01.11.2002
    • Londoner Übereinkommen von 1976 über die Beschränkung der Haftung von Seeforderungen vom 19.11.1976 (LÜ; SR 0.747.331.53)
    • Internationale Übereinkommen zur Vereinheitlichung von Regeln über die Beförderung von Reisenden auf See vom 29.04.1961 (BÜ; SR 0.747.355.1

Rechtsnatur

  • Vertrag

Verbreitung

  • stark verbreitetes (Fluss- und) Kreuzfahrtbusiness

Vertrag, Beginn, Ende, Rechte und Pflichten etc.

Weiterführende Literatur

  • WIEDE ANDREAS, Reiserecht – Schweizer Handbuch zu den Verträgen über Reiseleistungen, Zürich / Basel / Genf 2014, 95 ff.
  • KREPPER PETER, Handbuch Tourismusrecht, 2. Auflage, Zürich / Basel / Genf 2014, 134 ff.

Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: