Verjährung

Für die Geltendmachung der Konsumenten-Ansprüche nach der Reiserückkehr sind zu beachten:

Grundlage

  • PRG
    • Keine PRG-Regelung
  • OR Allgemeiner Teil
    • Anwendbarkeit der allgemeinen Regeln zur Verjährung (OR 127 ff.)

Anwendbarkeit der allgemeinen Verjährungsregeln

  • Verjährungsfrist (umstritten)
    • Herrschende Meinung
      • 10 Jahre (OR 127)
    • Anderer Meinung
      • 1 Monat Verwirkungsfrist (MARTINELLI, siehe Box)
      • 1 Jahr (ROBERTO, siehe Box)
  • Weitere Detailinformationen

Abweichende ARB-Klauseln

  • Entgegenstehende Klauseln in den ARB gelten als nichtig (vgl. PRG 19)

Weiterführende Literatur

  • STAUDER BERND, SPR, Bd. X, Konsumentenschutz im Privatrecht, 2. Teil, 4. Kapitel: Reiserecht, S. 369 (10 Jahre)
  • MARTINELLI ALESSANDRO, Die Haftung bei Pauschalreisen im schweizerischen, französischen und deutschen Recht, Basel/Frankfurt 1997, S. 204 (1 Monat Verwirkungsfrist, also nicht unterbrechbar)
  • ROBERTO VITO, BSK OR I, N 14 zu PRG 14/15 (1 Jahr)
  • HANGARTNER SANDRO, Das neue Bundesgesetz über Pauschalreisen, Diss. Zürich 1997, S. 184

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts